IP-Adresse

Richtet Ihr Gerät eine Anfrage an einen anderen Computer im Internet, wird diesem Computer automatisch die Adresse übermittelt, an welche die Daten zu senden sind. Diese wird als „IP-Adresse“ Ihres Gerätes bezeichnet (IP steht für Internetprotokoll) und kann zu Ihren personenbezogenen Daten gezählt werden.  

Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

  • Oath bezieht generell IP-Adressen von den Nutzern sämtlicher Marken, Websites, Apps, Werbedienste, Produkte, Dienstleistungen und Technologien („Dienste“).
  • Ihre IP-Adresse kann in unseren Registrierungsdatenbanken gespeichert werden, wenn Sie sich bei Oath registrieren.
  • IP-Adressen können für diverse Zwecke Einsatz finden, darunter: 
    • Diagnose von Dienst- oder Technikproblemen, die unsere Nutzer oder Techniker melden, und die mit IP-Adressen verknüpft sind, die von einem bestimmten Internet-Unternehmen oder Internet-Dienstanbieter kontrolliert werden.
    • Senden der passendsten Werbung an Sie. Dies geschieht auf Grundlage des Standortes oder anderer Daten, die aus der IP-Adresse abgeleitet werden.
    • Verknüpfung von Nutzern, Geräten und Accounts miteinander oder mit solchen am gleichen Standort, wie beispielsweise einem Haushalt.
    • Bericht zusammengefasster oder sonstiger Daten, die aus IP-Adressen generiert werden, an Werbetreibende.  Wir geben keine Daten weiter, die für sich genutzt werden können, um Sie hinreichend zu identifizieren oder zu kontaktieren (wie Name oder E-Mail-Adresse).
    • Schätzung der Gesamtzahl an Nutzern, die Dienste von Oath aus bestimmten Ländern oder Regionen der Welt aufsuchen.
    • Hilfestellung für Händler in unseren Shops und Shopping-Diensten zur Verfolgung von Besuchen und geschäftlicher Tätigkeit in ihren Shops.
    • Ermittlung, welche Nutzer berechtigt sind, auf bestimmte von uns gehostete Inhalte zuzugreifen.
    • Feststellung von und Vorbeugung vor Missbrauch und Betrug.
    • Feststellung und Ermittlung potenzieller krimineller Aktivitäten.

Sonstiges

  • Wird ein Dienst von Oath angefordert, wird die Anforderung auf unseren Servern protokolliert, darunter mit Daten zur IP-Adresse des Geräts, von dem die Anforderung ausgeht.
  • Yahoo Mail nimmt IP-Adressen in Kopfzeilen versendeter Nachrichten auf. Dies wird vom Internet-Standardprotokoll so festgelegt.
  • Yahoo Messenger nutzt zuweilen Peer-to-Peer-Verbindungen. Dies geschieht unter anderem bei Nutzung von IM-Nachrichten (Text), Dateiaustausch und Webcam-Streaming. Peer-to-Peer bedeutet, dass Ihr Gerät eine direkte Verbindung mit einem anderen Gerät herstellt, ohne die Server von Oath zu nutzen. Somit ist Ihre IP-Adresse für Nutzer verfügbar, mit denen Sie eine Peer-to-Peer-Verbindung herstellen.