FAQ

Was geschieht hier gerade?  

Im Juni letzten Jahres haben sich AOL und Yahoo zu einem neuen Unternehmen namens Oath zusammengeschlossen. Wir haben jetzt unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung vereint, die unsere Beziehung zu Ihnen regeln. Diese Dokumente beschreiben, wie Oath und dessen Marken (beispielsweise AOL Mail) Ihre Daten angemessen schützen und verarbeiten und Ihnen interessante Inhalte sowie Nutzererfahrungen bereitstellen.

Zudem haben wir in Anbetracht der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Aktualisierungen an unserer Webseite vorgenommen, um Ihnen mehr Transparenz bezüglich unserer Handhabung Ihrer Daten bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie hier. Ab Mai 2018 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten ganz leicht selbst zu kontrollieren. Weitere Informationen über diese Kontrollmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ab wann gilt diese Änderung für mich?  

Anfang Mai 2018 werden Sie gebeten, den neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung zuzustimmen. Diese treten am 25. Mai 2018 in Kraft. Tun Sie dies nicht, gelten für Sie weiterhin die jetzigen Bestimmungen von AOL. Ab dem 25. Mai 2018 haben Sie dann allerdings nur noch im Rahmen der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung Zugriff auf Ihr Konto.

Wie werden meine Daten verwendet? Welche Vorteile habe ich als Nutzer?

Ihre Daten werden verwendet, um Ihnen kontinuierlich innovative, interessante und unterhaltsame Produkte und Dienste im Einklang mit der neuen Datenschutzerklärung von Oath bereitzustellen. Durch die Weitergabe von Nutzerdaten an die verschiedenen Oath-Marken und innerhalb der Verizon-Unternehmensgruppe können wir Ihnen noch effizienter eine optimale Nutzererfahrung bieten. Wir werden diese Daten nutzen, um unsere Dienste zu integrieren und zu verbessern, relevantere Werbung und Inhalte zu zeigen und zudem für andere Zwecke, die in der Datenschutzerklärung von Oath  im Einzelnen dargestellt werden.

Welche Nutzerdaten werden weitergegeben?

Wir geben Daten unserer Nutzer nur unter eingeschränkten Umständen weiter, darunter an verbundene Unternehmen von Oath und weitere Unternehmen innerhalb der Unternehmensgruppe von Verizon; an Partner unseres Vertrauens, die mit oder im Auftrag von Oath sowie auf Grundlage unserer Anweisungen und konform mit angemessenen Vertraulichkeitsmaßnahmen tätig sind; an unsere Werbe- Analyse- und Geschäftspartner; und wie anderweitig in der Datenschutzerklärung von Oath dargelegt.

Was bleibt gleich?

Bei uns steht der Nutzer immer an erster Stelle. Wir streben stets danach, bezüglich der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten transparent zu sein, Ihre Daten zu schützen und Ihnen sinnvolle Wahlmöglichkeiten zu eröffnen.

Welche Möglichkeiten bietet mir Oath zur Kontrolle meiner Daten?

Ein Vorteil einer gemeinsamen Datenschutzerklärung ist, dass Ihnen sämtliche Wahlmöglichkeiten jetzt an einem Ort zur Verfügung stehen. Beispielsweise gilt eine Abmeldung der Anzeigen-Personalisierung jetzt in sämtlichen Anzeigensystemen von Oath. Ab dem 25. Mai 2018 haben Sie die Möglichkeit, die Verwendung Ihrer Daten leichter zu kontrollieren. Weitere Informationen über diese Kontrollmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was hat sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert?  

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein neues Dokument, das für die Produkte und Dienste von Oath Anwendung findet. Nachfolgend finden Sie eine Liste der wichtigsten Abweichungen von den derzeit noch geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Zusammenfassung ist nicht vollständig. Bitte lesen Sie die vollständige Version der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.  

  • Für alle Nutzer von AOL weltweit gilt jetzt die gleiche Version unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Anbieter der Dienste von AOL in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika ist jetzt Oath (EMEA) Limited.  
  • AOL Mail ist kostenlos, aber wir behalten uns das Recht vor, für unsere Dienste künftig Gebühren zu verlangen. Wir werden Sie selbstverständlich vorab davon unterrichten.  
  • Für Nutzer, die sich dafür entscheiden, einen der gebührenpflichtigen Dienste von Oath zu nutzen, enthalten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestimmungen bezüglich Zahlung, automatischer
  • Verlängerung, Erstattungen und Widerruf. Einige der gebührenpflichtigen Dienste werden weiterhin speziellen Zahlungsbedingungen unterliegen. Ist dies der Fall, werden wir dies ausdrücklich klarstellen.   
  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlangen von den Nutzern, geltende Gesetze zur Bekämpfung von Korruption einzuhalten.
  • Für Produkte und Dienstleistungen, die von Oath (EMEA) Limited angeboten werden (dazu gehört AOL Mail), findet irisches Recht Anwendung und Streitfälle bezüglich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden, mit wenigen Ausnahmen, vor Gerichten der Republik Irland geführt.

Was hat sich in der Datenschutzerklärung geändert?  

Die Datenschutzerklärung legt die verschiedenen Rechte dar, über die Sie bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten verfügen und wie Sie diese Rechte ausüben können.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über einige der wichtigsten Aspekte der Datenschutzerklärung. Diese Zusammenfassung ist nur eine Orientierungshilfe. Bitte lesen Sie die vollständige Version der neuen Datenschutzerklärung hier.  

Die neue Datenschutzerklärung gibt genauere Informationen darüber, wie Oath Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, darunter:

  • Die Kategorien von Daten, welche Oath erhebt und nutzt, darunter Daten, die Sie uns bereitstellen (beispielsweise bei der Einrichtung eines E-Mail-Accounts), Gerätedaten (beispielsweise IP-Adressen und weitere Kennungen Ihrer Geräte), Standortdaten (wenn Sie beispielsweise für bestimmte Dienste Ihre Postleitzahl angeben), Daten von Cookies und ähnlichen Technologien (beispielsweise Inhalte, die Ihnen gefallen und Websites, die Sie besuchen) und Daten, die wir von Dritten erhalten (beispielsweise wenn Sie sich über Dritte wie Facebook oder Twitter anmelden).
  • Zwecke für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten. Zu diesen Zwecken gehören: 
    • Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Dienste;
    • Bereitstellung von personalisierten Inhalten und Werbung;
    • Entwicklung neuer Funktionen und Verbesserung unserer Dienste;
    • Analyse Ihrer Inhalte und weiterer Daten, um unsere Dienste sicher und geschützt zu halten und uns dabei zu helfen, Inhalte und Werbung, die wir Ihnen anbieten, weiter zu personalisieren.
  • Gesetzliche Grundlagen unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Dazu gehören vertragliche Notwendigkeiten, berechtigte Interessen von Oath, Ihre Einwilligung sowie zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten.
  • Drittparteien, an die wir personenbezogene Daten weitergeben.
  • Maßnahmen zum Schutz und der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten bei der Übertragung außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes.